Inhaltlich verantwortlich:

FITS job konzepte GmbH
Bürgerweide 4
20535 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 378903-0
Fax: +49 (0)40 378903-33

info@fits.hamburg oder info@fits.berlin

www.fits.hamburg oder www.fits.berlin

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Jörg Krause-Dünow
Registergericht: Amtsgericht Hamburg
Registernummer: HRB 89953
Steuernummer: 46 721 00211
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE260245903
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Jörg Krause-Dünow

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Design und Programmierung

Serious Commincations GmbH
Poststraße 33
20354 Hamburg
Tel.: 040 734488-110
Fax: 040 734488-111

think@serious.de
www.serious.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines

Die vorliegenden Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen unserer Vertragspartner werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

Anmeldung

Anmeldungen können telefonisch, schriftlich oder auf anderem Wege erfolgen. Ein Vertrag kommt mit Zugang unserer Auftragsbestätigung zustande. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges bearbeitet. Durch Ihre Anmeldung erklären Sie sich mit der elektronischen Speicherung Ihrer Daten einverstanden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte ist ausgeschlossen.

Rücktritt von der Teilnahme

Teilnehmer können bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos von dem Vertrag zurücktreten (Zeitpunkt des Eingangs der Rücktrittserklärung bei uns); bei einem späteren Rücktritt wird eine angemessene Entschädigung erhoben. Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit gestellt werden. Bei längerfristigen Veranstaltungen ist die Kündigung mindestens halbjährlich mit einer Frist von 6 Wochen möglich. Die Erklärung des Rücktrittes sowie die Mitteilung über die Stellung eines Ersatzteilnehmers bedürfen der Schriftform. Gesetzliche Bestimmungen zur außerordentlichen Kündigung bleiben davon unberührt.

Rücktritt von der Durchführung

Wir sind berechtigt, wegen zu geringer Teilnehmerzahl von der Durchführung einer Veranstaltung zurückzutreten. Die Absage einer Veranstaltung bei zu geringer Teilnehmerzahl wird spätestens eine Woche vor Beginn bekannt gegeben. Die Angabe der Mindestteilnehmerzahl erfolgt spätestens mit der Auftragsbestätigung. Darüber hinaus behalten wir uns den Rücktritt von der Durchführung einer Veranstaltung wegen Erkrankung eines Dozenten bzw. Trainers oder höherer Gewalt vor. Für den Fall des Rücktritts von der Durchführung hat der Teilnehmer einen Anspruch auf Erstattung der bereits geleisteten Gebühren. Ein Anspruch auf Ersatz von Arbeitsausfall besteht nicht.

Änderung der Durchführung

Wir behalten uns das Recht vor, die Inhalte von Veranstaltungen geringfügig zu modifizieren.
Wir behalten uns auch das Recht vor, mit rechtzeitiger Vorankündigung Termin- und Ortverschiebungen vorzunehmen. Kann der Kunde in diesem Fall die Veranstaltung nicht wahrnehmen, steht ihm das Recht zu kostenloser Umbuchung auf eine andere Veranstaltung zum gleichen Thema oder aber das Recht zum kostenlosen Rücktritt zu.

Sollte im Rahmen der Durchführung einer Firmenveranstaltung der Dozent bzw. Trainer verhindert sein, behält sich FITS das Recht vor, einen neuen Dozenten bzw. Trainer zu benennen. Sofern ein solcher nicht zur Verfügung steht, behalten wir uns das Recht vor, eine Terminverschiebung vorzunehmen. Ein neuer Termin erfolgt nach Rücksprache mit dem Kunden.

Zahlungsbedingungen

Die Veranstaltungsgebühren sowie anfallende Lernmittelkosten sind zu Beginn der Veranstaltung ohne Abzug zu begleichen. Es gelten die Preise des der Anmeldung zugrundeliegenden Angebotes. Eine nur zeitweise Teilnahme am Seminar berechtigt nicht zur Gebührenminderung.

Haftung

In den Veranstaltungen werden Vortrag, Unterricht und Übungen so gestaltet, dass ein aufmerksamer Teilnehmer die Ziele der Veranstaltung erreichen kann. Für den Schulungserfolg haften wir jedoch nicht.

Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Im Falle einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, hier allerdings auch beschränkt auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt.

Sonstiges

Unsere Hausordnung ist Bestandteil der AGBs. Nebenabreden zu Vertragsbestandteilen bedürfen für ihre Rechtswirksamkeit grundsätzlich der Schriftform. Auf das Vertragsverhältnis und seine Durchführung findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss internationaler Abkommen Anwendung. Gerichtsstand ist Hamburg.